NORD-NERD.DE 
Die nerdlichste Bastion für das Pen&Paper-Rollenspiel

 

 


Das sagt Björn:

Hârnmaster besticht durch eine gigantische Regelfülle und einen Grad an "Realismus", den es in Pen&Paper-Rollenspielen selten zu finden gibt. Die Kämpfe sind taktisch und brutal. In einen Kampf ohne Rüstung oder vernünftige Waffe zu gehen, kommt einem Selbstmord gleich. Auch Krankheiten und Wundbrand können einen Charakter schnell dahinraffen. 

Zu dem Regelsystem gibt es auch eine passende, äußerst detaillierte Spielwelt: Hârnworld. Diese orientiert sich sehr stark an unsere historische Welt zwischen dem zehnten und dem zwölften Jahrhundert. Die Spielwelt ist genauso gut durchdacht wie das Regelwerk. Die Magie in Hârnmaster ist sehr arm, deswegen wird es dem Low-Fantasy-Genre zugeordnet.